Angebote "Wissen Spezial"

Das Angebot richtet sich an alle BAP-P, BAP-S, BAP-psych, an ausgebildete Soziale Ansprechpartner und Teilnehmer/innen, die durch ihre Ausbildung oder die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen mit dem System des betrieblichen Gesundheitsmanagements vertraut sind.

Die Tagesseminare „Wissen Spezial“ bieten Personalverantwortlichen, Interessenvertreter/-innen und betrieblichen Ansprechpartner/-innen (mit Grundkenntnissen über psychische Belastungen und Sucht) vertiefendes Wissen zu aktuellen Themen rund um die Prävention von psychischen und Suchterkrankungen.

Genaue Informationen zu den einzelnen Schulungen entnehmen Sie bitte den unten angefügten Seminarbeschreibungen.
Anmelden könne Sie sich direkt auf unserer Homepage.

Die Anmeldefrist endet vier Wochen vor dem jeweiligen Seminartermin.

Illegale Drogen - 05.11.2019, LWL-Klinikum Gütersloh

Handlungshilfen für Personalverantwortliche, Interessenvertreter/-innen und betriebliche Ansprechpartner mit Grundkenntnissen über psychische Belastungen

Die Zahlen sprechen für sich: mehr als ein Drittel der jungen Erwachsenen und fast ein Viertel der gesamten deutschen Bevölkerung hat Erfahrungen mit illegalen Drogen. Zu den „traditionellen“ Drogen kommen vermehrt sogenannte „Modedrogen“ hinzu. Auch in der medizinischen Therapie gibt es viele Substanzen, die ein hohes Abhängigkeitspotential haben - mit Auswirkungen auf die Arbeitswelt.

Es gibt jedoch frühzeitig erkennbare Alarmsignale und entsprechende Handlungsmodelle.

Ihr Nutzen:

Sie werden

  • Hintergrundinformationen über verschiedene Suchtmittel erhalten
  • besseres Verständnis für Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen entwickeln
  • eigene Unsicherheiten und Ängste im Umgang mit Betroffenen abbauen
  • Informationen für die Prävention vermittelt bekommen

Sie wissen

  • Wer wann was zu tun hat
  • Welche Unterstützungsmöglichkeiten für Betroffene es gibt

Sie können

  • Gespräche nach dem KLAR-Konzept führen
  • Sich angemessen auf schwierige Mitarbeitergespräche vorbereiten